Dinkelbrot aus Sauerteig

Weil der Mensch nicht nur von Bits und Pixeln allein lebt, hier unser Rezept für ein gutes, gesundes Dinkelbrot.

Rezept für ein Dinkelbrot aus 1kg Dinkelmehl/Dinkelschrot

Für dieses Brot stellt man zuerst den Vorteig her, den man 12 Stunden gehen lässt, bevor man den Hauptteig herstellt.

Vorteig

330g Dinkelmehl
330 ml lauwarmes Wasser
Sauerteig

Die Zutaten mischen, für das nächste Brot wieder Sauerteig entnehmen (2-3 Esslöffel) und 12 Stunden gehen lassen (am einfachsten den ganzen Tag/ganze Nacht).

Hauptteig

Dem Vorteig werden folgende Zutaten hinzugefügt:

670g Dinkelmehl
550g lauwarmes Wasser
20g Salz
50g Sonnenblumenkerne
1 EL Kümmel
1 EL Fenchel
1 EL Korriander
Sesam zum Bestreuen
(die Gewürze können je nach Geschmack variiert werden, einfach nach Gefühl dazugeben)

Für ein 3/4 Brot (die Menge passt am besten für 2 Personen) ergibt das Auge mal Pi 250g Mehl/Wasser für den Vorteig, und 500/400 Mehl/Wasser für den Hauptteig.

Diese Zutaten mit dem Mixer kneten, bis der Teig schön geschmeidig ist. Danach in eine ausreichend große Backform füllen (darf ruhig etwas größer sein als die Teigmenge, da sich diese noch ausbreitet), eine halbe Stunde gehen lassen, mit Sesam bestreuen, mit einem Teigblatt Kerben in das Brot machen.
Bei 160 Grad 90 Minuten backen. Danach aus der Form stürzen und zum Abkühlen und Trocknen noch etwas stehen lassen.

Wie funktioniert das mit dem Sauerteig?

Den Sauerteig hat man in einem verschraubbaren Glas (Marmeladeglas oder ähnliches), und jedes mal beim Brotbacken tauscht man den Sauerteig aus, indem man den vorhanden Sauerteig zu einer Mehl/Wasser-Mischung hinzufügt und aus dieser Mischung den neuen Sauerteig entnimmt. Im Kühlschrank gärt diese Sauerteig-Kultur dann einige Tage bis Wochen vor sich hin, bis sie für das nächste Brot verwendet werden kann. Zu lange sollte es aber nicht dauern, da sonst den Sauerteig-Bakterien das Futter ausgeht. Der Sauerteig hat einen charakteristischen sauren und stechenden Geruch (besonders wenn man das Glas öffnet).
Am einfachsten bekommt man Sauerteig von jemandem, der bereits einen hat. Ansonsten im Internet nachlesen wie man Sauerteig herstellen kann.
Danach hat man immer einen Sauerteig selbst im Kühlschrank, wenn man hin und wieder ein Dinkelbrot bäckt.

So sieht das im First Life aus

Die Zutaten

 

Der Teig

 

Vor dem Backen

 

Eineinhalb Stunden später – fertig 🙂  Leider ist es seitlich etwas aufgebrochen, anstatt nach oben aufzuquellen. Na ja, bleiben noch 453 Versuche …

This entry was posted in Life. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please solve this little equation for verifying that you\'re human *